TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strommarkt belastet Verbraucher und Wettbewerb

Verbraucher und der Wettbewerb auf dem Strommarkt könnten durch die geplante Lösung einer Neureglung für die vier großen Strom-Übertragungsnetze erheblich benachteiligt werden. Das „Netzreglerverbund“ würde den bedeutenden Markt für den kurzfristigen Energiehandel nicht weit genug öffnen. Unnötige Millionenkosten werden so weiter auf den Stromkunden umgelegt.

Stromkunden sollen nicht belastet werden

Stromanbieter und Experten fordern deshalb weiterhin den Beschluss eines Zentralen Netzreglers. Dies bedeutete eine umfassende Zusammenarbeit der vier Übertragungsnetzbetreiber und würde deshalb alle Hindernisse für eine einheitliche Re4gelzone vollständig aus dem Weg schaffen. Dieses Modell unterstützt auch die RWE.

Strommarkt muss weiter ausgebaut werden

Die angegebene Lösung des Netzregeverbundes beinhaltet erhebliche Differenzen. Statt die Märkte zusammen zuführen, belässt das Model den kurzfristigen Handel in vier separate von sich getrennte Märkte. Durch die geschaffenen Grenzen zwischen den Märkten, würde das Stromangebot unnötig verkleinert werden. Jedoch benötigt der Strommarkt viel mehr Spielraum und ein noch weiteres Angebot an deutschlandweit verfügbarer Energie.

geschrieben am: 07.03.2010