Wann ist Deutschland Atomstrom frei?

21.2.2010 | Redaktion:

Umweltminister Norbert Röttgen kurbelt den Streit in der eigenen Partei, wann Deutschland ganz auf Ökostrom umsteigen will, weiter an. Die Bundesrepublik hat die Möglichkeit bis 2030 die 17 noch bestehenden Atomkraftwerke problemlos abzuschalten. Das Umweltbundesamt will dies sogar noch schneller schaffen.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Wann ist Deutschland Atomstrom frei?

Atomkraftwerke könnten bis 2020 abgeschaltet sein


Bis 2020 soll es der Meinung von Jochen Flasbarth, dem Präsident des Umweltbundesamts, möglich sein, den Anteil der erneuerbaren Energien um 40 Prozent auszubauen. Dies harmoniert auch perfekt mit dem bisherigen Ausstiegsfahrplan der Koalition. Das letzte Atomkraftwerk könnte dann in Deutschland 2022 abgeschaltet werden und Deutschland wäre komplett atomfrei.

Bundesumweltminister Norbert Röttgen sieht das hingegen etwas pessimistischer. Er strebt einen Atomausstieg bis spätestens 2030 an und verweist auf den Koalitionsvertrag. Hier heißt es, dass Atomkraft nur als Brückenfunktion gesehen werden darf. Erst wenn erneuerbare Energien die Versorgungssicherheit in Deutschland genauso erfüllen können wie Atomkraftwerke, ist es möglich Atomstrom endgültig den Rücken zuzukehren. Damit dies schnellst möglich passiert, muss die Regierung den Ausbau der ökologischen Energiequellen weiterhin unterstützen und nicht in neue Kohlekraftwerke investieren.

Ökostrom muss Vorrang genießen


Doch die schwarz-gelbe Koalition sieht das zum größten Teil anders. Atomkraftwerke könnten noch weitere 40 oder auch 60 Jahre bestehen. Warum sollte man sichere Atomkraftwerke abschalten, um dann zu merken, das die erneuerbaren Energiequellen mangels Speichertechnologie den Stromhunger in Deutschland nicht stillen können? Spätestens dann müsste man auf unsichere Kraftwerke im Ausland zurückgreifen. Die Meinung der Regierungschefs und die von Umweltministern und Parteimitglieder der Partei Bündnis 90 die Grünen gehen bei dem Thema „Wann ist Deutschland endlich atomfrei?“ weit auseinander.


§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!