TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Stromkosten: Kinder verbrauchen viel

Einer Studie zufolge verbrauchen Jugendliche im Durchschnitt für 157 Euro Strom pro Jahr. Allein der Betrieb von Fernseher, Computer und Spielekonsole schlagen mit rund 79 Euro pro Jahr zu Buche. Weitere Kostenfallen sind vor allem der Wäschetrockner und die Waschmaschine. Insgesamt sorgt ein Teenager im Haus der Studie zufolge für 19 Prozent höhere Stromkosten, als sie ein durchschnittlicher Zwei-Personen-Haushalt hat.

Studie zu Stromverbrauch mit 1.000 Eltern

Das Verbraucherportal Check24 und der Stromanbieter E wie Einfach haben zu Ende des vergangenen Jahres fast 1.000 Eltern nach dem Gebrauch von Elektrogeräten befragt und ermittelten daraus die resultierenden Stromverbräuche und –kosten. Der Preis pro Kilowattstunde betrug für ihre Rechnungen 21,34 Cent.

In Ostdeutschland geben die Eltern weniger Geld für den Stromverbrauch ihrer Kinder aus als die Eltern im Westen Deutschlands. Ein Grund dafür könnte sein, dass ostdeutsche Eltern nur selten die Wäsche im Wäschetrockner trocknen sondern die Leinentrocknung bevorzugen.

Stromkosten je nach Einkommen unterschiedlich

Die Studie zeigte auch, dass Geringverdiener mit weniger als 1000 Euro netto im Monat mehr Geld (55 Euro) für den Fernsehkonsum ihrer Kinder im Teenager-Alter ausgeben als Gutverdiener mit mehr als 3000 Euro netto im Monat (45 Euro). Einkommensstarke Haushalte geben dagegen viel mehr für die Nutzung elektronischer Musikinstrumente aus (elf Euro) als einkommensschwache Haushalte (ein Euro).

geschrieben am: 25.01.2010