TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strom: Aus dem Weltall möglich

Das Raumfahrtunternehmens Astrium glaubt, dass die Erde zum Jahr 2020 mit Strom aus dem Weltall versorgt werden kann. Die notwendige Kompetenzen zum Bau entsprechender großer Satelliten seien vorhanden, sagte Unternehmenschef François Auque am Dienstag in Paris. Die künstlichen Himmelskörper sollen die Kraft der Sonne einfangen, sie bündeln und per Lasertechnik über Spezialspiegel zur Erde leiten können.

Astrium erhält Aufträge in Milliardenhöhe

Gerade in abgelegenen Gebieten der Erde und in Katastrophengebieten wird die "saubere Energie" laut Astrium-Experten sehr wertvoll sein. selbst Flugzeuge und Schiffe, die mit Weltraumstrom betrieben werden, sind vorstellbar.

Bis die Energieübertragungssysteme verkaufsbereit sind, baut die Tochter des Luft- und Raumfahrtskonzerns EADS auf das Geschäft mit Trägerraketen, Satelliten und Serviceleistungen. 2010 sollen wieder sechs Ariane 5 geliefert werden. Zudem steht die Auslieferung von etlichen Telekommunikations- und Erdbeobachtungssatelliten an. Allein im vergangenen Jahr seien neue Aufträge im Wert von 8,2 Milliarden Euro gewonnen worden, sagte Astrium-Chef Auque. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent auf 4,8 Milliarden Euro.

geschrieben am: 23.01.2010