Unterverteilung erklärt von Stromvergleich.de

Kostenloser Stromvergleich und bis zu 500,-Euro sparen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Unterverteilung?

Jeder zahlt nur seinen eigenen Verbrauch
Nahezu jedes Gebäude ist mit dem öffentlichen Stromnetz verbunden. Anhand dieser Verbindung können die Haushalte nämlich mit elektrischer Energie, welche Stromversorger zur Verfügung stellen, versorgt werden. Ohne elektrische Energie können heutzutage weder elektrische Geräte betrieben noch Licht gemacht werden. Nun ist es aber häufig so, dass in einem Haus verschiedene Mieter in unterschiedlichen Wohnungen leben. Und eben diese verschiedenen Mietparteien beziehen ungleiche Mengen Strom. Um die Kosten gerecht aufteilen zu können, müssen die jeweiligen Stromverbräuche gemessen werden. Das heißt, jeder Haushalt verfügt über einen eigenen Stromzähler. Doch was bringt ein eigener Stromzähler, wenn alle Mieter ihren Strom von der gleichen Leitung profitieren? Eine Unterverteilung muss eingerichtet werden.

Was ist eine Unterverteilung?


Als Unterverteilung wird ein abgeteilter Stromkreislauf innerhalb einer Wohneinheit bezeichnet. Erforderlich ist, dass die Unterverteilung von der Hauptverteilung des Hauses gespeist wird. Auf diese Weise wird der elektrische Strom von der öffentlichen Versorgungseinrichtung in die einzelnen Wohnungen geleitet, so dass die Mieter diesen ohne Probleme nutzen können. Von der Unterverteilung erfolgen weitere Verteilungen in die einzelnen Räume und Leitungen.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Stromnachrichten
3.8.2015
Laut einer Studie unterscheiden sich innerhalb derselben Stadt die Strompreise...mehr mehr