oder
KWh
Prüfzeichen Verivox tested 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Grundgebühr erklärt von Stromvergleich.de

Was ist die Grundgebühr?

Grundgebühr zahlt man für die mögliche Nutzung diverser Dienstleistungen, daher werden sie häufig pauschal aufgrund eines Vertragsabschlusses erhoben. Sie sind meistens monatlich oder jährlich zu zahlen und schließen die eigentlichen Verbrauchsgebühren nicht ein.

Die Anwendung von Grundgebühren bezieht sich dabei auf sämtliche Wirtschaftsbereiche. In der Wohnungswirtschaft müssen z.B. Gebühren für die Müllentsorgung oder entrichtet werden, diese sind jedoch meistens in den Nebenkosten enthalten und fallen daher nicht so auf. Auch bei der Stromversorgung sind Grundgebühren Bestandteil der Stromrechnung.

Deutlich wird eine Grundgebühr bei Anschluss eines Telefons oder bei Mobilfunkverträgen.

Häufig werden solche Verträge in Verbindung mit dem Kauf eines Mobilfunktelefons angeboten. Die Gebühren haben dabei einen festen Betrag und sind monatlich zu zahlen.

Grundgebühr - Gebühren für die Möglichkeit der Nutzung

Es ist jedoch irrelevant wie häufig das Telefon tatsächlich genutzt wird. Manchmal verlangen Anbieter allerdings, vor allem bei niedrigen Grundgebühren, dass durch Telefonate oder das Versenden von Mitteilungen ein bestimmter, im Vertrag festgelegter, Betrag erreicht wird. Dies ist dann Voraussetzung für die Nutzung des Telefons und das Geltend werden des Vertrages und soll zum den wirtschaftlichen Gewinn des Anbieters steigern. Nutzt man jedoch einen Vertrag mit höheren Grundgebühren, existiert meistens keine Mindestverbrauchspflicht und die Tarife für Telefonate und SMS sind häufig günstiger.