Fussbodenheizung erklärt von Stromvergleich.de

Kostenloser Stromvergleich und bis zu 500,-Euro sparen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Fussbodenheizung?

Eine Fußbodenheizung gehört zu der Flächenheizung, die vor allem seit den 1980iger Jahren immer beliebter geworden sind. Sie haben mit einer Fußbodenheizung immer warme Füße, es ist behaglich und Sie sparen den Platz ein, den Sie für normale Heizungen bräuchten. Die Fußbodenheizung ist sehr hygienisch, da sie keinen Staub einfangen kann, der auf ihr haften bleibt. Die Wärme verteilt sich regelmäßig durch den ganzen Raum, so dass Schimmelpilz und Hausstaubmilben verhindert werden können. Die Rohre für Ihre Fußbodenheizung besteht zum größten Teil aus Kunststoff.

Die Fußbodenheizung wurde bereits von den Römern verwendet


Bei der Verlegung wird oft die Schneckenform gewählt, da diese Form die beste Verteilung der Wärme garantiert. Die Fußbodenheizung wird in Nasssysteme und in Trockensysteme unterteilt. Die Rohre werden beim Nasssystem in den Estrich installiert, wobei es sich bei den Trockensystemen um Trockenstrichplatten handelt. Hier liegen die Rohre unter dem Bodenbelag, was den Vorteil hat, dass die Vorlauftemperatur reduziert wird. Es kommt zu schnelleren Auf- und Abheizphasen, wobei weniger Energie verbraucht wird.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Stromnachrichten
3.8.2015
Laut einer Studie unterscheiden sich innerhalb derselben Stadt die Strompreise...mehr mehr