Kostenloser Stromvergleich

oder
KWh
Prüfzeichen Verivox tested 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Ableitstrom erklärt von Stromvergleich.de

Was ist Ableitstrom?

Ableitstrom ist unerwünscht! Dieser Strom ist unerwünscht und fließt aus einem intakten Stromkreis direkt über seine Schutzerdung (durchgehende Verbindung aller vom Betriebsstromkreis ausgeschlossenen Metallteile mit dem Erdpotential) oder indirekt über leitfähige Teile zur Erde.

Der Ableitstrom wird auch als Körperstrom bezeichnet, weil er über den Körper eines Lebewesens fließen kann, das beispielsweise mit einem fehlerhaften Schutzleiteranschluss in Berührung kommt. Ursache für einen solchen Ableitstrom können u.a. die Y- Kondensatoren sein, die in Netzfiltern eingesetzt werden. Diese Netzfilter sind Schaltungen, die über die Katalysatoren Geräte gegen Störungen aus dem Stromnetz isolieren oder andersherum das öffentliche Stromnetz gegen Störungen durch elektrische Geräte abschirmen.

Ursachen und Gegenmaßnahmen zum Ableitstrom

Die bereits erwähnten Y-Katalysatoren übertragen Energie zwischen zwei miteinander verträglichen Schaltkreisen hin und her. Liegen die Stromkreise nun auf verschiedenen Ebenen, entsteht ein elektrisches Feld, das Verschiebungsströme verursachen kann. Diese Ströme führen dann in einigen Fällen zu einer Störspannung, und es fließt Ableitstrom. Dabei müssen bestimmte Grenzwerte unbedingt eingehalten werden, damit der Ableitstrom auch im normalen Betrieb oder wenn der Schutzleiter unterbrochen ist niemanden gefährdet.

Hohe Ableitströme dürfen daher nie über den Körper eines Lebewesens fließen können, was durch technische Maßnahmen wie die Potentialtrennung oder den Potentialausgleich gewährleistet wird. Darüber hinaus müssen mehrere Geräte mit starkem Ableitstrom auf verschiedene Stromkreise mit je einem eigenen RCD (Schutzschalter gegen Fehlerstrom) aufgeteilt werden.