Barrel Öl und andere Bezeichnungen

Barrel ist die Maßeinheit für Rohöl. Barrel bedeutet übersetzt Fass oder Tonne. Ein Barrel Öl beinhaltet 159 Liter. Die Rohölpreise beeinflussen die Entwicklung der Heizölpreise. Die Preise für Rohöl unterliegen den Spekulationen an der Börse.

Barrel Öl

Barrel ist die Maßeinheit für Rohöl. Barrel bedeutet übersetzt Fass oder Tonne. Ein Barrel Öl beinhaltet 159 Liter. Die Rohölpreise beeinflussen die Entwicklung der Heizölpreise. Die Preise für Rohöl unterliegen den Spekulationen an der Börse. Abhängig von Angebot und Nachfrage sinken oder steigen die Preise. Dabei spielen Prognosen sowie politische Ereignisse und Zustände in den Ölförderländern eine wichtige Rolle.


Das schwarze Gold


Auch als schwarzes Gold bezeichnet, wird Rohöl als wichtigster Rohstoff in den Industrieländern gehandelt. Weltweit wurden zwischen 2000 und 2009 242 Milliarden Barrel Öl gefördert. Ob als Treibstoff, Stromerzeuger oder Bestandteil in Kunststoffen sowie in anderen chemischen Produkten, Rohöl bietet zahlreiche Verwendungen. Die Konkurrenz zwischen den Ölförderländern beeinflusst den Kurs an der Börse, mit dem die Barrel Öl gehandelt werden. Dabei sind auch die politischen Zustände in diesen Ländern entscheidend. Immer mehr Länder, vor allem in Asien, investieren in die Förderung von Rohöl und sehen damit ihre Chancen in Macht und Reichtum.
Verarbeitung von Rohöl

In einer Erdölraffinerie entstehen aus Rohöl Dieselkraftstoffe, Heizöl oder Kerosin. In diesen riesigen Industrieanlagen wird Erdöl gereinigt, destilliert und umgewandelt, um höherwertige Produkte herzustellen. Nach der Förderung der Barrel Öl werden bereits unerwünschte Inhaltsstoffe wie Wasser und Sedimente vom Rohöl getrennt. Das vorerst gewonnene Rohöl wird zum Beispiel auf Schiffe verladen und zur Raffinerie gebracht. Hier findet die Aufbereitung in mehreren Schritten statt. Es wird weiter getrennt und aufgefangen. Eigentlich entstehende Abfallprodukte wie Raffineriegas bleiben nicht ungenutzt. Es dient als Energielieferant oder Synthesegas. Die Umwandlung oder Konversion von Rohöl findet in der zweiten Phase der Verarbeitung der Barrel Öl statt. Verfahren zur Veredlung sind notwendig. Dazu gehört die Entfernung von Schadstoffen wie Schwefel und Stickstoff. Die Zwischenprodukte werden einzeln weiter verarbeitet und verbessert. So entsteht beispielsweise Heizöl schwer aus dem Zusammenmischen unterschiedlich verarbeiteter Zwischenprodukte.

Raffinerien befinden sich in Deutschland in Burghausen, in Gelsenkirchen, in Hamburg, in Hemmingstedt, in Ingolstadt, in Karlsruhe, in Köln, in Spergau, in Lingen, in Salzbergen, in Schwedt an der Oder, in Neustadt / Vohburg, in Wilhelmshaven und in Uetze – Dollbergen.

Die Heizölsorten reichen von extra leichtem Heizöl über schwefelarmes, leichtes, mittleres und schweres Heizöl bis hin zu extra schwerem Heizöl. Leichtes und mittleres Heizöl finden nur noch selten Verwendung. Die Bezeichnung der Sorten hat ihren Ursprung in der vorhandenen Dichte, in dem Anteil von Schwefel und im Verhältnis Wasserstoff zu Kohlenstoff.

Nachrichten zum Thema

Heizöl - fallende Kurse zum Wochenende? ...

Zum Ende der aktuellen Handelswoche zeigen sich die Ölpreise in einem deutlichen Abwärtstrend. Die Ölpreise fallen und mehr mehr

Heizöl als Brennstoff in Griechenland sehr beliebt ...

Laut einer Pressemitteilung vom 13. Februar ist Heizöl in Griechenland einer der beliebtesten Brennstoffe zum Heizen. Ähnlich viel mehr mehr

Ägypten lässt Heizölpreis nicht kalt ...

Bereits aus der nahen Vergangenheit ist bekannt, wie stark sich Unruhen und Aufstände im Nahen Osten und Asien auf die Preise beim Gas und mehr mehr

Ölsituation aus Alaska weiter unklar ...

Die Pipeline-Situation in Alaska beschäftigt auch weiterhin immens den Ölpreis an der Börse. Das Leck innerhalb der mehr mehr