kostenloser Stromvergleich!

KWh
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Wäsche nach Verschmutzungsgrad sortieren

Sie trennen Ihre Wäsche ausschließlich nach Gewebeart und Farbe. Verschiedene Stoffe benötigen oft unterschiedliche Waschtemperaturen, um ihre Qualität zu behalten. Das Trennen der Wäsche nach Farben trägt dazu bei, dass die verschiedenen Farben sich nicht durch Abfärben einzelner Wäscheteile vermischen. Aber auch das Sortieren nach Verschmutzungsgrad ist notwendig, um Wäsche effektiv zu reinigen. Denn je höher der Verschmutzungsgrad der Wäsche ist, desto höhere Temperaturen werden benötigt, um diese vollständig zu säubern. Dies führt zu einem erhöhten Energieverbrauch der Waschmaschine. Sammeln Sie daher besonders stark verschmutzte Wäsche, weichen diese ein und waschen Sie die verschiedenen Teile zusammen in einem Waschgang. Auf diese Weise müssen Sie selten bei hohen Temperaturen waschen und können bis zu 30 Euro im Jahr sparen.

Der Energiespartipp unserer Redaktion: Sortieren Sie Ihre Wäsche nach Verschmutzungsgrad!

Vorteile:

Sie können bis zu 20 Prozent Energie sparen
Gesparte Energie bedeutet gesparte Kosten
Wäsche wird schonender gewaschen

Nachtteile:

Zeitaufwand für das Einweichen
Eingeweichte Wäsche nimmt Platz weg
Fleckenlöser muss eventuell gekauft werden

Kostenersparnis: 30,- Euro / Jahr
Rechnet sich ab: sofort
Zeitaufwand: keiner
Kosten: 3 bis 7 Euro (einmalig)

Kommentare:

"Am effektivsten waschen Sie, wenn Sie nur die betroffenen Stellen einweichen und nicht das ganze Kleidungsstück."

"Sie können Zeit sparen, wenn Sie die Flecken sofort nach der Verschmutzung einweichen."