Kostenloser Stromvergleich!

KWh
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Energiespartipp: Gute Innendämmung hinter Elektroheizern spart Heizkosten

Ihre Stromrechnung fällt wegen einer unzureichenden Dämmung hinter der Heizung unnötig hoch aus.

Ebenso wie fest installierte Heizkörper haben Elektroheizgeräte ihren idealen Platz an Außenwänden und Fenstern. Dies ermöglicht eine optimale Luftzirkulation in beheizten Räumen. Das Problem: Durch die unmittelbare Nähe zur ungeheizten Umgebung kommt es zu Wärmeverlusten. Diese reißen bei täglichen Stromkosten von 2 bis 3 Euro pro Heizgerät auf Dauer ein Loch in den Geldbeutel. Um einen Teil der Kosten zu sparen, sollten Nischen hinter Elektroheizgeräten besser gedämmt werden. Am einfachsten geht dies, indem Styroporplatten und Isolierfolien im Rückraum der Heizgeräte angebracht werden. Die Materialien sorgen für eine bessere Innendämmung und einen geringeren Wärmeverlust. Wem das nicht genug ist, der kann zusätzlich die Fensterdichtungen erneuern lassen oder Schaumstoffdichtungen anbringen. Bei Neubauten sollte von vornherein auf eine zeitgemäße Außendämmung und den Einbau von wärmedichten Fenstern geachtet werden. Dann genügt es, die Heizkörpernischen mit Isolierfolie zu bekleben. Die Dämmmaßnahmen werden sich die Kosten der Elektroheizung kurzfristig senken.

Der Energiespartipp unserer Redaktion: Achten Sie auf gute Wärmedämmung in Heizungsnischen!

 

Vorteile:

Niedrigere Energiekosten
Wenig Aufwand
Unmittelbarer Effekt

Nachtteile:

Heimwerkerisches Geschick nötig
Unvorteilhafter Anblick
Bessere Außendämmung wäre effektiver

 

Kostenersparnis: 100,- Euro / Jahr
Rechnet sich ab: 1 Jahr
Zeitaufwand: ca. 1 Stunde
Kosten: 15 bis 50 Euro (einmalig)

 

Kommentare:

"Egal, ob im Neu- oder Altbau: Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Wärmeverlust an Fenstern und in Heizungsnischen verringern. Der Aufwand und die Materialkosten machen sich binnen eines Jahres bezahlt."

"Das Anbringen zusätzlicher Dämmstoffe, ob an der Wand oder im Fensterbereich, verlangt heimwerkerisches Geschick. In manchen Fällen trägt die Dämmung nicht zur Verschönerung eines Raumes bei."