Kostenloser Stromvergleich!

KWh
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Energiespartipp: Elektroheizgeräte mit Zeitschaltuhr reduzieren Heizkosten

Die Elektroheizung in Ihrem neuen Eigenheim soll nicht zu unnötigen Zeitpunkten in Betrieb bleiben und dadurch die Stromrechnung in die Höhe treiben.

Ob alt oder neu, Elektroheizgeräte arbeiten seit jeher nach dem gleichen Prinzip. Sie wandeln Strom aus der Steckdose in Wärme um. Ihr Stromverbrauch bleibt auf einem unverändertem Niveau – immer abhängig von der Heizleistung, die die Geräte für den Nutzer erbringen sollen. Vor diesem Hintergrund scheint es keinen Unterschied zu machen, ob man in seinem neuen Heim einfache oder hochwertige Geräte installiert. Doch dem ist nicht so: Bei der Neuanschaffung von Heizgeräten lohnt es sich, auf die Ausstattung der Geräte zu achten. Hochwertige Geräte verfügen über eine Zeitschaltuhr und können ihnen damit beim energiesparenden Heizen helfen. Elektroheizgeräte mit Zeitschaltuhr schalten sich nur dann ein, wenn Sie es wollen und arbeiten so nach Ihren Vorgaben. Einmal eingestellt, springt das Heizgerät nach Ihrem Zeitplan an und schaltet sich ebenso planmäßig wieder aus. So können Sie Ihr Wohnzimmer für den Feierabend vorheizen lassen oder beim Zubettgehen auf das Herunterregulieren der Geräte verzichten. Hochwertige Modelle verfügen außerdem über ein Thermostat, einen Funk-Schaltdecker und einen integrierten Stromzähler. Dies sind zusätzliche Assistenten, die es Ihnen erleichtern, effizient zu heizen und keinen unnötigen Strom mit der Elektroheizung zu verbrauchen.

Der Energiespartipp unserer Redaktion: Steuern Sie Ihre neue Elektroheizung per Zeitschaltuhr!

Vorteile:
Deutliche Einsparungen im Stromverbrauch
Komfortable Regulierung
Zuverlässig beheizte Räume

Nachtteile:
Höherer Anschaffungspreis
Programmieraufwand
Tagesablauf muss planbar sein

Kostenersparnis: 100,- Euro / Jahr
Rechnet sich ab: 1 Jahr
Zeitaufwand: keiner
Kosten: 100 bis 150 Euro (einmalig)

Kommentare:

"Mit einer Zeitschaltuhr verbrauchen Ihre Elektroheizgeräte nur so viel Strom, wie Sie im Vorfeld festlegen. Damit wird der Stromverbrauch der Heizung kalkulierbar. Sie heizen nur dann, wenn Sie wollen, und sparen sich zugleich das zeitaufwändige manuelle Regulieren der Heizleistung."

"Ein hochwertiges Elektroheizgerät benötigt bei gleicher Heizleistung genauso viel Strom wie ein günstigeres Modell. Eine spürbare Ersparnis ist nur dann möglich, wenn Sie die Zeitschaltuhr nutzen und wohlüberlegt nach Ihren Bedürfnissen programmieren."