Deutsche Städte im Heizölvergleich

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Welche Städte sind die teuersten Heizölstädte Deutschlands?

Auch beim Heizöl existieren starke Preisschwankungen innerhalb der Bundesrepublik, die im Regelfall entweder saisonal zustande kommen oder aus unterschiedlichen Lieferwegen resultieren. Heizölkosten in Deutschland
So sind die Bezugspreise für Heizöl im Norden und Nordwesten aufgrund der Anbindung an die Ost- und Nordsee im Regelfall etwas günstiger, als dies im Süden Deutschlands der Fall ist

Die zusätzlichen Transportwege des Lieferanten werden üblicherweise zu großen Teilen dem Verbraucher aufgeschlagen und führen so zu starken Preisunterschieden. Als zusätzlicher Faktor ist natürlich ebenso entscheidend, wie stark der Konkurrenzdruck in der jeweiligen Stadt beziehungsweise Region ist. Nicht alle Heizöllieferanten liefern auch deutschlandweit, weshalb einige Städte mehr Anbieter als andere vorweisen können. Als einfache Faustregel gilt hier, dass Städte mit vielen Anbietern mehr Konkurrenz aufweisen können und so durch niedrige Preise um die Gunst des Verbrauchers gekämpft wird.

Saisonale Abhängigkeiten, also ob die Bestellung im Sommer oder Winter ausgeführt und ausgeliefert wird, bilden weitere Preisunterschiede. Hier müssen Regionen mit schlechter Verkehrsanbindung im Winter womöglich mit einem zusätzlich teureren Preis für Heizöl rechnen. Vor der Heizölbestellung sollten Sie sich also definitiv über Ihre Möglichkeiten und den aktuellen Marktpreis informieren. Nur so kann sichergestellt werden, dass Sie für eine warme Wohnung im Winter nicht mehr zahlen müssen als zwingend notwendig.

Stadt auswählen:

Die 10 teuersten Heizölstädte

Heizölpreise in Deutschland

Die Heizölpreise variieren in Deutschland. Allerdings schwanken die Preise täglich, so dass sich kaum allgemeingültige Aussagen zu den Preisunterschieden treffen lassen. Mit einem Vergleich finden Sie des tagesaktuellen Heizölpreis schnell und unkompliziert.

Heizölverbrauch in Deutschland

Heizöl wird in Deutschland für alle Dinge der täglichen Behaglichkeit eingesetzt.

Ob Heizen oder warmes Wasser, Heizöl ist vor allem im ländlichen Raum beliebt und sehr flexibel; leider auch im Preis.
Warum die Stadtwerke teuer sind

Zuallererst ist natürlich der Heizölpreis vom Weltmarktpreis für Rohöl abhängig und diversen Transportkosten. Schließlich müssen die Bohrinseln und Pipelines irgendwie bezahlt werden. Ein weiterer größerer Posten ist dann der inländische Transport und die Raffination, damit aus Rohöl das nutzbare Heizöl gewonnen werden kann. Der Posten, der wohl jeden Heizölverbraucher am meisten ärgert, sind aber die Steuern und Abgaben. Prinzipiell ist aber der größte Preistreiber beim Heizöl die Spekulation an den Rohstoffmärkten, die den Grundstoff ungemein verteuern kann.

Ob nun der Jahresverlauf, die Steuern oder sogar Währungsschwankungen als Schuldige betrachtet werden, ein Heizölpreisvergleich lohnt sich immer! Und ein kurzes Gespräch mit den Nachbarn in näherer Umgebung kann noch weitere Ersparnisse bieten, denn der Lieferant kann sich so mehrere Anfahrten sparen und diese Vorteile gleich an seine endgültigen Kunden weiterleiten. Damit haben alle etwas von guter Vorbereitung.