TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Bei niedrigen Temperaturen waschen

Sie waschen Ihre Wäsche bei Temperaturen über 40 Grad. Je höher Sie die Waschtemperatur einstellen, desto mehr Energie muss die Waschmaschine aufwenden, um das Wasser entsprechend zu erhitzen. Allerdings unterliegen viele dem Irrtum, dass starke Flecken lediglich bei hohen Temperaturen entfernt werden können und stellen die Waschmaschine dementsprechend ein. Durch die Waschkraft der heutigen Waschmittel genügt allerdings bereits eine Temperatur von 40°C, um die Wäsche zu reinigen. Wenn Sie bei niedrigen Temperaturen waschen, benötigt Ihre Maschine weniger Energie und Sie können bis zu 15 Euro im Jahr einsparen. Aber keine Sorge, Ihre Wäsche wird trotzdem rein.

Der Energiespartipp unserer Redaktion: Waschen Sie Ihre Wäsche bei 40°C!

Vorteile:

bis zu 50-prozentige Energieersparnis
Direkte Kostenersparnis
Sie reduzieren Ihren CO2-Verbrauch und tragen somit zum Klimaschutz bei

Nachtteile:

Persönliche Umstellung
Veränderung der Einstellungen der Maschine
Eventuell Kauf eines Fleckenlösers

Kostenersparnis: 80,- Euro / Jahr
Rechnet sich ab: sofort
Zeitaufwand: keiner
Kosten: 3 bis 7 Euro (einmalig)

Kommentare:

"Wenn Sie bei niedrigen Temperaturen waschen, schonen Sie gleichzeitig die Einzelteile Ihrer Waschmaschine und verhelfen ihr somit zu einer längeren Lebensdauer."

"Bei sehr stark verschmutzter Wäsche oder solcher, an der sich Bakterien befinden könnten, sind höhere Temperaturen notwendig."