TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Intelligentes Stromnetz nicht in Sicht

Bei der Platts European Smart Grid Conference am 18. Und 19. September 2009 in Berlin waren sowohl Energieversorger und Netzbetreiber als auch Unternehmensberatungen aufgerufen über die Zukunft der „intelligenten Stromnetze“ (Smart Grid) zu diskutieren. Das Ergebnis war eher ein weitgehend ungewisser Ausblick.

Intelligente Stromnetze bisher noch Zukunftsmusik

Ein intelligentes Stromnetz ist nicht nur ein reines Verteilernetz (welches sich um die einseitige Belieferung mit Energie kümmert), sondern es besteht auch die Möglichkeit ausführliche Informationen über die Nutzung des Stromes zurückzuschicken. Grundlage hierfür sind aber intelligente Stromzähler, welche sowohl dem Endverbraucher und auch den Netzbetreibern ausführliche Informationen über den momentanen Stromverbrauch liefern. Auch die neuen Elektroautos können später für das intelligente Stromnetz genutzt werden. Sie können als Speicher für Strom dienen und bei Bedarf ge- oder entladen werden.

Bislang sind aber keinerlei Voraussetzungen für das Smart Grid geschaffen. Es müssen noch einige gesetzliche, wirtschaftliche und technische Hürden überwunden werden. Aus diesem Grund ging es bei der Konferenz vorrangig um ausstehende Fragen und die Ausräumung von Marktunsicherheiten.

geschrieben am: 29.09.2009