TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Ökostrom kann preiswert sein

Wie die Stiftung Warentest bestätigt, muss Ökostrom nicht unbedingt teurer sein als Energie aus fossilen Quellen. Darüber hinaus sind Naturstrom-Kunden häufig zufriedener, weil die Vertragsbedingungen und Informationen für die Verbraucher in vielen Fällen besser seien. In der Zeitschrift “Test” findet man günstige Tarife von 16 verschiedenen Stromanbietern.

Tester empfehlen Stromanbietervergleich und ggf. einen Wechsel

Die billigsten und verbraucherfreundlichsten Tarife für einen Musterjahresverbrauch von 3000 Kilowattstunden liegen bei den herkömmlichen Versorgern zwischen 602 und 760 Euro, die Ökostromanbieter waren mit 639 bis 764 Euro nicht viel teurer. Für diese Studie hatten die Tester Energielieferanten in Essen, Paderborn und Berlin unter die Lupe genommen. In Deutschland gibt es derzeit über 10 000 verschiedene Energietarife, und die Stiftung Warentest rät daher, zunächst mit einem Online-Stromrechner die regionalen Anbieter zu vergleichen.

Dafür muss man lediglich den jährlichen Stromverbrauch und die Postleitzahl angeben und bekommt alle Anbieter seiner Region aufgelistet, wobei die günstigsten gleich ganz oben stehen. Die Ergebnisse kann der Stromkunde dann mit den Ergebnissen der aktuellen “Test”-Ausgabe vergleichen. Neben der Stiftung Warentest beobachtet auch das Verbraucherportal Verivox die Entwicklung der Strompreise und überprüft sie regelmäßig.

In seinem letzten Test hatte das Portal 200 Energieversorger auf ihre Vertragskonditionen und Leistungen hin getestet. Die Bewertungen sind bei Verivox und auf der Website der Stiftung Warentest bei den Anbieterdetails der Stromanbieter nachzulesen.

geschrieben am: 27.09.2009