TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Wärmepumpentrockner: Nebenkosten gering

Wärmepumpenstrom ist ökologisch wertvoll, schont die Umwelt und es ergeben sich rund 50 Prozent weniger Heizkosten aus Öl und Gas; nicht umsonst sind Wärmepumpen oder Wärmepumpentrockner sehr gefragt. Qualität und Preisersparnisse überzeugen viele Verbraucher und auch Stiftung Warentest bewertete die modernen Anlagen als „gut“.

Moderne Wärmepumpentrockner sind umweltschonend

Wärmepumpentrockner sind auf dem Vormarsch und überzeugen durch ein Stromersparnis von 50 Prozent gegenüber den herkömmlichen Wäschetrocknern, die im Übrigen mit „befriedigend“ im Test von Stiftung Warentest abgeschnitten haben. Auch die weitaus bessere Qualität lässt viele Verbraucher mit dem ökologisch wertvollen Gerät liebäugeln.

Geht man von dem Fallbeispiel aus, dass eine Familie 580 Kilogramm Wäsche im Jahr trocknet, ergeben sich Betriebskosten mit einem herkömmlichen Trockner in Höhe von 60 Euro. Wärmepumpentrockner jedoch erreichen maximal eine Betriebskostenhöhe von 30 Euro. Die Anschaffungskosten liegen jedoch bei den neuen Modellen im Durschnitt weit über den herkömmlichen Trocknern. Dessen ungeachtet sollen sich Verbraucher nicht davon abschrecken lassen, denn langfristig gesehen, rentiert sich der hohe Anschaffungspreis mit den niedrigen Betriebs- und Stromkosten.

Wärmepumpentrockner schonen auf Dauer die Umwelt, denn im Vergleich zu alternativen Kondensationstrocknern bleiben in den neueren Geräten, die mit Wärmepumpen betrieben werden, ein Großteil der Energie für den Trocknungsprozess erhalten. Hierbei wird die Energie der heißen feuchten Luft beim Abkühlen und Entfeuchten aufgefangen und später für das Aufheizen der kalten und trockenen Luft wieder eingesetzt.

geschrieben am: 25.09.2009