Strom und Gas zu Discounterpreisen

1.9.2009 | Redaktion:

Die Strompreise steigen und steigen. Viele Verbraucher sind unzufrieden und mehr als dankbar über die Idee des preisgünstigen Mobilfunkanbieters. Der Discounter für Handytarife & Co. bietet ab heute deutschlandweit Ökostrom und auch Gas zu verbraucherfreundlichen Preise an. Der Energiemarkt ist voll mit teuren Stromanbietern; für den Wettbewerber aus Hamburg ist jetzt genau die richtige Zeit gekommen, um auf dem hart umkämpften Energiemarkt zu punkten.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich


Ökostrom und Gas vom Mobilfunkdiscounter Blau.de

Studien zu folge wurde festgestellt, dass in den kommenden Jahren jeder 4. Haushalt seinen Anbieter, sei es für Strom oder Gas, wechseln wird. Die erfolgreiche Strategie, die blau.de schon aus der Mobilfunkbranche mitbringt, will Geschäftsführer Ostermayer jetzt auch auf den Energiemarkt umsetzen. Der Discounter habe beschlossen, wie auf dem Mobilfunkmarkt einheitliche Preise ohne Vertragsbindung für seine Stromkunden anzubieten. Konkurrenten, wie der wachsende Ökostromanbieter LichtBlick fürchten blau.de nicht- mit verbraucherfreundlichen Stromtarifen ohne Vorkasse oder versteckten Kosten, ist es kein Problem sich auf dem Energiemarkt erfolgreich zu halten.
 
Seit 2005 sorgt blau.de auf dem Mobilfunkmarkt für billige Preise und transparente Vertragsbindungen, ohne Abzocke und Preisfallen. Zwar kommen immer mehr Discounter hinzu, die auch auf dem Mobilfunkmarkt mitmischen wollen, doch kommen Aldi, Simyo & Co. nicht gegen den führenden Anbieter blau.de im Mobilfunkdiscount an.
 
Blux kurbelt mit verbraucherfreundlichen Verträgen den Energiemarkt an

Mit seinem neuen Markennamen Blux will blau.de nun Erfolge im Bereich Ökostrom und Gas erzielen. Blux steht für den Mutternamen blau und lux steht für den lateinischen Begriff Licht. Strom und Gas werden über das RWE Tochterunternehmen Eprimo an die zukünftigen Blux Kunden geliefert. Mit günstigen 4,93 Cent pro Kilowattstunde und einem monatlichen Grundpreis von 8,33 Euro schlägt Blux sogar den Marktführer E.on Hanse im Bereich Gas. Natürlich reagiert E.on und senkt ab Oktober seine Gaspreise auf ein vergleichbares Niveau, jedoch gilt der Vertrag für mindestens ein Jahr. Blux bietet seinen Kunden Ökostrom aus Wasserkraft an und punktet mit einem Arbeiterpreis von 20,24 Cent pro Kilowattstunde und einem verbraucherfreundlichen monatlichen Grundpreis von 6,67 Euro. Größter Konkurrent Vattenfall liegt zwar deutlich unter dem Preisniveau von Blux, jedoch möchte Ostermayer seine Kunden durch Transparenz und Flexibilität überzeugen.
 
Energieexperten begrüßen das Konzept von Blux, da in der endlosen Preisspirale auf dem Energiemarkt kein Ende der ständigen Preiserhöhungen in Sicht ist. Durch die flexiblen Kündigungsfristen sind Verbraucher geschützt und durch die entstehenden Anbieterwechsel wird der Wettbewerb angekurbelt.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!