TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Wann sind Gefriergeräte zu ersetzen?

Neben Herd und Waschmaschine gehören Kühlschränke und Gefriertruhen zu den wichtigsten Haushaltsgeräten, vor allem im Sommer. Unter dem Link www.klima-sucht-schutz.de kann man jetzt kostenlos den Stromverbrauch seines Gerätes prüfen und sich neue, energieeffizientere Modelle ermitteln lassen, die Umwelt und Geldbeutel künftig schonen.

Kühl-Check informiert und spart Geld

Der Ratgeber zum Energiesparen der gemeinnützigen co2online GmbH wurde jetzt aktualisiert und enthält über 300 Kühl- und Gefriergeräte der Energieklasse A++, die derzeit auf dem Markt verfügbar sind. Der Verbraucher kann sein altes Gerät mit der Energiebilanz und Wirtschaftlichkeit neuer Modelle vergleichen lassen, und die Ergebnisse werden grafisch dargestellt. Auch ein noch intaktes Gerät kann demnach gegen ein energiesparendes ausgetauscht werden. Eine neun Jahre alte Kühl-Gefrier-Kombination verbraucht auf Stufe 3 im Jahr ca. 500 kWh Strom, ein A++-Modell hingegen nur 200 kWh.

Das spart ca. 60 Euro Energiekosten im Jahr, und inzwischen wechselt jeder dritte Nutzer des Ratgebers (34 Prozent) seine alten Kühlgeräte aus. Neben dem Gerätetyp beeinflusst aber auch der individuelle Stromverbrauch des Nutzers die Höhe des CO2-Ausstoßes. Wer seine Umgebungstemperatur nur um wenige Grad senkt, spart 10 bis 15 Prozent Energie. Frei stehende Haushaltsgeräte arbeiten oft sparsamer als eingebaute Modelle, ein Kühlschrank erzeugt weniger CO2 je voller er ist, und seine Türdichtungen sollten regelmäßig überprüft werden damit keine Kälte verlorengeht.

geschrieben am: 13.08.2009