0351 8888 0430
Stromwechselhotline
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
   

Strompreise fallen 2015 nicht!

28.5.2014 | Redaktion:

Wie einige Medien aktuell berichten könnte 2015 erstmals der Strompreis sinken. Grund soll die neue Ökostromumlage sein, deren Höhe wie jedes Jahr am 15.Oktober bekanntgegeben wird. Experten gehen davon aus, dass die Ökostromumlage von 6,24Cent auf 5,84 Cent sinkt. Stromvergleich.de bezweifelt, dass die Mehrheit der Stromanbieter diesen Vorteil an die Kunden weiterreicht und geht eher davon aus, dass der Strompreis dadurch stabil von den Stromanbieter gehalten wird.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Strompreise fallen 2015 nicht!

Jahrelang stieg die Ökostromumlage stetig an und die Prognosen zeigen nun ein sinken für 2015 und 2016 an. Auf Basis der bisher für die Umlage-Ermittlung angewandten Parameter, errechneten das Öko-Institut und das Fachinstitut Agora Energiewende eine Umlage von netto 5,84 Cent je Kilowattstunde statt derzeit 6,24 Cent. Sollen durch Prognosefehler in den vergangenen Jahren die Zahlungen überzogen gewesen sein, so könnte dieser Zuschlag für 2015 entfallen. Bereits einkalkuliert ist die Neuregelung der Industrie Rabatte.

Geht nun die Mehrheit der Presse davon aus, dass die Stromtarife für Endkunden dadurch günstiger werden, widerspricht der Betreiber von Stromvergleich.de, Dirk Oschmann, dies deutlich. Er weist darauf hin, dass die Gewinne der Stromkonzerne in den letzten Jahren deutlich gesunken sind und dass man daher eher davon ausgehen muss, dass Betriebsergebnisse mit der Differenz verbessert werden als an den Kunden weitergegeben. So werden die Stromkonzerne, so sagt Herr Oschmann weiter, eher versuchen Kunden mit einem Schreiben zu erfreuen, dass die Strompreise stabil bleiben und nicht mit einer Erhöhung zu rechnen ist.

Was am Ende nun eintrifft werden wir allerdings frühestens im November erfahren. Die neue Ökostromumlage sollte zum 01.01.2015 in Kraft treten. Einige Wochen vorher geben die Anbieter ihre neuen Tarife bekannt. Stromvergleich.de prognostiziert daher stabile Strompreise für 2015.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!