kostenloser Stromvergleich!

KWh
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Stromerzeugende Unternehmen nicht stärker belasten

Unternehmen, die Strom zur Selbstversorgung produzieren, sollten nach Ansicht der rheinland-pfälzischen Energieministerin Eveline Lemke nicht stärker belastet werden. Für viele Unternehmen würde sich die Eigenproduktion und der Verbrauch dieses Stroms nicht mehr lohnen. Mit diesem Appell richtet sie sich an Sigmar Gabriel, der deutschen Energieminister.

Wettbewerbsfähigkeit bedroht

Laut Lemke würde eine Belastung stromproduzierender Unternehmen mit der EEG-Umlage zu einer Gefährdung der Wettbewerbsfähigkeit führen. Lemke verweist auf ein Gutachten, welches besagt, dass ein weiterer Ausbau des deutschen Stromnetzes für rund 215 Millionen Euro erforderlich wäre, wenn die Eigenstromversorgung der Unternehmen wegfiele. Des Weiteren würde für Betriebe der Anreiz für eine energieeffiziente Stromproduktion zu investieren wegfallen. Bislang müssen Unternehmen, die Strom für den Eigenbedarf erzeugen, keine EEG-Umlage bezahlen. Gabriel plant die Abschaffung der Befreiung, stattdessen sollen die Unternehmen eine Mindestabgabe zahlen.

geschrieben am: 11.03.2014