TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Energiewende: Ausbau Stromnetze in Verzug

Der Ausbau des deutschen Stromnetzes ist zwingend erforderlich für die Realisierung der Energiewende - in diesem Punkt sind sich die meisten Experten einig. Auch darin, dass Deutschland mit dem Ausbau deutlich im Verzug sei, wodurch die Energiewende ins schwanken geraten könnte. Eine Verschiebung hätte gravierende Folgen.

Netzausbauplan und Realität weichen voneinander ab

Laut Stephan Kohler, Chef der Deutschen Energieagentur dena, sei der Ausbau des deutschen Stromnetzes stark in Verzug. Insgesamt müssten 4.600 Kilometer neue Stromtrassen gelegt werden, um die Energiewende realisieren zu können. Allein bis 2016 müssten 1.876 Kilometer Leitungen für Höchstspannungsnetze verlegt werden, derzeit sind jedoch erst 322 Kilometer realisiert. Die Lücke zwischen dem Netzausbauplan und der Realität ist enorm und könnte für eine Verschiebung der Energiewende sorgen. Hauptgrund für die Verzögerungen ist der Widerstand aus der Bevölkerung gegenüber dem Neubau von Stromtrassen.

geschrieben am: 24.02.2014