Stromerzeugung in Kohlekraftwerken mit Zuwachs

24.7.2013 | Redaktion:

Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 ist für den gleichen Zeitraum 2013 bei der Ökostromerzeugung mittels Solaranlagen und Windrädern ein Rückgang zu verzeichnen. Hingegen wurde ein deutlicher Zuwachs bei der Stromerzeugung in Kohlekraftwerken festgestellt.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Stromerzeugung in Kohlekraftwerken mit Zuwachs

Erneut steigender Treibhausgasausstoß


Basierend auf den Zahlen des Bundesverbandes der deutschen Elektrizitätswirtschaft (BDEW) wird sich der deutsche Treibhausgasausstoß in diesem Jahr erneut deutlich steigern. Bereits im Jahr 2012 wurden in Deutschland ca. vier Prozent mehr Treibhausgase ausgestoßen. Eine der Hauptursachen ist die vermehrte Stromproduktion in Kohlekraftwerken. Allein im ersten Halbjahr 2013 wurden in Braun- und Steinkohlekraftwerken sowie in Gasanlagen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum rund 12 Prozent mehr Strom hergestellt. Energieexperten machen dafür die sinkenden CO2-Preise an den Börsen verantwortlich, da diese den Betrieb der Kohlekraftwerke und Gas-Anlagen wirtschaftlich machen.

Ökostromerzeugung geht weiter zurück


Die Ökostromerzeugung ging im ersten Halbjahr 2013 hingegen um ca. zehn Prozent zurück, vergleicht man diese mit der Produktion von Strom mittels Windräder und Solaranlagen von Januar bis Juni 2012. Der lange Winter sorgte dafür, dass die Stromproduktion über Solaranlagen auf dem Vorjahresniveau blieb, obwohl in der Zwischenzeit die installierte Leistung um 25 Prozent erweitert wurde. Auch die Stromproduktion der Windräder blieb mit einem Minus von ca.10 Prozent deutlich unter den Erwartungen, was vor allem an dem geringen Windaufkommen zu Jahresbeginn lag.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!