TÜV geprüfter Nachtsromvergleich!

KWh
KWh
KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Nachtspeicher werden wieder erlaubt

Nachtspeicherheizungen waren bisher vor allem als klimaschädlich und veraltet verrufen – das hat sich aus Sicht der Bundesregierung nun scheinbar geändert. Wurden sie erst vor kurzem verboten, sind sie nun offiziell wieder erlaubt. Sie sollen überschüssigen Ökostrom verwerten.

Schwarz-Gelb kippt Nachtspeichergesetz

Das Gesetz, was ein Installationsverbot ab dem Jahr 2020 verankerte, wurde von der schwarz-gelben Regierung überraschend gekippt. Einst als Stromfresser und Umweltschädiger deklassiert, konnten die Nachtspeicheröfen und deren Hersteller dadurch quasi über Nacht eine enorme Imageaufwertung erfahren.

Vorteile daraus dürften in erster Linie die Versorger selber ziehen, denn durch den Beschluss von CDU, CSU und FDP können diese die Nachtspeicheröfen künftig als Stromspeicher nutzen. Überschüssiger Strom wird dann einfach kurzerhand in den Öfen, die so als Stromspeicher dienen, eingelagert.

Ob die Debatte um Nachtspeicher damit abgeschlossen ist darf bezweifelt werden. Denn gerade RWE ist vor allem für das Einspeisen von klimaschädlichem Kohlestrom bekannt, welcher die Öfen natürlich ebenso erreichen würde wie auch Ökostrom. Das ehemalige Verbot hatten CDU und SPD in ihrer letzten Regierungsperiode gemeinsam beschlossen.

geschrieben am: 23.05.2013