TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Energie-Branche mit leichtem Beschäftigungszuwachs

Laut einer Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes Deutschland destatis verzeichneten die Energie- und Wasserversorgung im vergangenen Dezember einen Beschäftigungszuwachs um 0,4 Prozent. Diese zahlt beruht auf einem vorläufigen Ergebnis und geht aus einem Vergleich mit der Beschäftigungszahl im Dezember 2010 hervor. Im Dezember waren insgesamt rund 241.000 Menschen in den Wirtschaftsbereichen der Energie- und Wasserversorgung tätig.

Strom- und Gasversorgung mit Zuwächsen

Während für den Wirtschaftszweig Wasserversorgung im vergangenen Dezember im Vergleich zum Dezember 2010 eine rückläufige Beschäftigungsanzahl verzeichnet wurde, war sowohl bei der Gas- als auch bei der Stromversorgung ein Zuwachs zu verzeichnen. Der Bereich der Gasversorgung wies mit einem Plus von 5,8 Prozent den größten Beschäftigungszuwachs auf. Bei der Stromversorgung lag der Zuwachs bei 0,3 Prozent.

Großteil arbeitet bei der Elektrizitätsversorgung

Der Großteil der Beschäftigten aus dem Energie- und Wasserversorgungsbereich entfiel auf die Stromversorgung. Dort waren insgesamt 75 Prozent aller Beschäftigten angestellt. Gut acht Prozent entfielen auf den Gasversorgungsbereich. Die Daten sind allerdings vorläufig und beruhen auf den Angaben des Monatsberichts der Energie- und Wasserversorgung. Für den Bericht werden alle Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung, die mehr mindestens 20 Mitarbeiter beschäftigen, monatlich befragt.

geschrieben am: 21.02.2012