Strom: Smart Metering in Heidelberger Stadtteil

8.2.2012 | Redaktion:

Zusammen mit der Trianel GmbH wollen die Stadtwerke Heidelberg im Bereich Smart Metering eine Kooperation anstreben. In den kommenden Jahren soll im Zentrum von Heidelberg der neue Stadtteil Bahnstadt aufgebaut werden. Bereits im Sommer dieses Jahres sollen die ersten Gebäude bezugsfähig sein. In Heidelberg-Bahnstadt soll unter anderem eine umfassende Smart Metering Infrastruktur aufgebaut werden, für welche Dr. Rudolf Irmscher, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg GmbH und Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der in Aachen ansässigen Trianel GmbH, eine gemeinsame Vereinbarung unterzeichnet.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Strom: Smart Metering in Heidelberger Stadtteil

Größtes Passivhaus-Areal Deutschlands



Neben dem Status als größtes Passivhaus-Areal bundesweit wird der neue Heidelberger Stadtteil Bahnstadt auch der größte sein, der flächendeckend mit der Smart Metering Technik ausgestattet wird. Im gesamten Stadtteil, der in der Heidelberger Innenstadt entsteht, werden alle Anforderungen an ein modernes Leben und Arbeiten berücksichtigt. Deshalb wird großer Wert darauf gelegt, einen effizienten Umgang mit Energie zu gewährleisten. Dazu kann das Smart Metering einen wichtigen Beitrag leisten. Denn die Verbraucher erhalten einen genauen Überblick über den genauen Energieverbrauch. Zudem haben die Energieversorger die Möglichkeit, die Angebote besser auf die individuellen Bedürfnisse der Verbraucher abzustimmen.

Smart Metering als Konzept der Zukunft



Die Stadtwerke Heidelberg sehen die Bereiche Smart Home, Home Security, Altersgerechtes Wohnen und Energieeffizienz im Hinblick auf die Kundenbindung als wichtige Geschäftsfelder der Zukunft. Denn neben der zunehmenden Mobilität und der steigenden Kundenorientierung an Komfort müssen sich sowohl die Versorger als auch die Kunden auf steigende Energiepreise einstellen, denen sie durch einen bewussten Umgang mit Energie entgegen wirken können. Heidelberg gilt als Pilotprojekt, denn alle bisher im Rahmen des Umsetzungskonzeptes Smart Metering erarbeiteten Lösungen werden in dem neuen Stadtteil umgesetzt.

Seit dem Start des Umsetzungskonzeptes Smart Metering durch die Trianel GmbH im April 2011 engagieren sich auch die Stadtwerke in dem Netzwerk unabhängiger Stadtwerke. Die erste Phase des Konzeptes bestand darin, Lösungen zu entwickeln, die eine Abbildung der Grundbedürfnisse von Smart Metering ermöglichen. In der zweiten Phase liegt der Fokus mehr auf der Entwicklung von Mehrwertprodukten für die Stadtwerke-Kunden.

Pressemitteilung vom 07.02.2012
http://www.themenportal.de/energie/trianel-und-stadtwerke-heidelberg-kooperieren-im-bereich-smart-metering-53156

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!