TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Stromanbieterwechsel: So machen Sie es richtig!

Für viele Verbraucher ist es schon böse Gewissheit geworden: Ab Januar erhöhen viele Stromanbieter ihre Strompreise. Doch das ist kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Mit einem kostenlosen und einfachen Stromanbieterwechsel, können Sie bares Geld sparen und sogar vor weiteren Strompreiserhöhungen schützen.

Schutz vor Strompreiserhöhungen

Der Fehler bei Strompreiserhöhungen liegt nicht primär bei den Versorgern, die den Strompreis jedes Jahr aufs Neue ansteigen lassen, sondern bei den Verbrauchern, die dies einfach hinnehmen und so indirekt dafür sorgen, dass der Strompreis immer weiter steigt. Allein in diesem Jahr mussten deutsche Verbraucher eine Steigerung von rund 7 Prozent hinnehmen. Dies bedeutet Mehrkosten in Höhe von 62 Euro; gemessen an einem Haushalt mit 4000 Kilowattstunden Strom im Jahr. Ein Ende der Strompreisspirale ist nicht abzusehen, dafür wechseln zu wenig Verbraucher ihren Stromanbieter. Dadurch verzichtet die Mehrheit der Deutschen nicht nur auf einen günstigeren Kilowattstundenpreis, sondern auch auf einen Neukundenbonus und auf eine Strompreisgarantie. Eine Auswahl an günstigen Stromanbietern gibt es genug, dennoch sind noch 50% der Kunden in Deutschland bei ihrem Grundversorger registriert.

Der Weg zum Strom- & Geldsparen

Wer sich dafür entschieden hat, einen neuen Stromanbieter zu wählen, sollte sich vorab über seinen derzeitigen Stromverbrauch informieren. Wer diesen nicht kennt, schaut auf der letzten Jahresrechnung nach. Mit diesem Jahresverbrauch und seiner Postleitzahl findet man im Online-Stromrechner schnell und unkompliziert den günstigsten Versorger für seine Region. Problematische Tarife mit Vorauskasse und Kaution, sollten im Rechner heraus gelöscht werden. Vorausgezahltes Geld kann bei Insolvenz kaum zurückgezahlt werden.

Ein Blick auf die Vertragsbedingungen ist ebenso wichtig, wie ein Blick auf den Kilowattstundenpreis. Wer sich zu lange an einen Versorger bindet, verpasst im zweiten Jahr den Neukundenbonus, häufig die Strompreisgarantie undvermutlich viele günstigere Tarife, die in der Zwischenzeit auf den Markt gekommen sind. Haben Sie einen günstigen Stromanbieter gefunden, kann der Wechsel schnell und unproblematisch Online erfolgen. Die Kündigung übernimmt sogar der neue Stromanbieter für Sie!

geschrieben am: 13.12.2011