Deutschland bestätigt Gründung von IRENA

24.6.2009 | Redaktion:

Als erstes Land will Deutschland den Gründungsvertrag für die Internationale Organisation für erneuerbare Energien (IRENA) amtlich bestätigen. Als Standort der Einrichtung ist nach Plänen der Bundesregierung Bonn vorgesehen. IRENA soll jährlich mit einem staatlichen Zuschuss von acht Millionen Euro unterstützt werden.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

 

Das Bundesumweltministerium hat jetzt offiziell bestätigt, dass sich Bundestag und Bundesrat auf die erforderlichen nationalen Bestimmungen geeinigt haben. Die Bundesregierung sprach sich zudem für Bonn als Sitz des IRENA- Sekretariats aus. Am 29. Juni wollen die Gründer-Staaten der Organisation im ägyptischen Sharm el- Sheikh über ihren endgültigen Standort entscheiden. Neben Bonn sind auch Wien und Abu- Dhabi im Gespräch. Darüber hinaus soll bei der Konferenz der erste Generaldirektor der IRENA gewählt werden.
 
Wenn Bonn den Zuschlag als Standort bekommen sollte, will die Bundesregierung pro Jahr acht Millionen Euro für die Arbeit der Einrichtung bereitstellen. Das vorgesehene Organisationsgebäude liegt auf einem großzügigen Grundstück direkt am Rhein, und die Räume könnten mietfrei genutzt werden. Die Stromversorgung wäre über regenerative Energien abgesichert. Am 26. Januar 2009 hatten bereits 75 Staaten den Gründungsvertrag unterschrieben, wobei die Initiative zur Eröffnung einer solchen Organisation von Deutschland ausgegangen war.
 
Inzwischen hat IRENA knapp 100 Staaten als Mitglieder gewinnen können und weitere wollen beitreten. Der Gründungsvertrag tritt in Kraft, wenn ihn 25 Staaten bestätigt haben.

 

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!