TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Hessische Landesregierung plant 160 Mio. Euro

Wiesbaden - Wie die hessische Landesregierung am 28.11.2011 verlautbarte, werden im Haushaltsentwurf 2012 und den folgenden Jahren über 160 Mio. Euro für die energetische Sanierung landeseigener Gebäude und Einrichtungen budgetiert. Damit soll der Verbrauch gesenkt und damit die Erreichung der Klimaziele ermöglicht werden.

Ambitionierte Ziele für hessische Anlagen

Die Landesregierung plant, durch Investitionen in Gebäudeausstattungen und Optimierung des Verbrauchsverhaltens, eine Senkung des Energieverbrauchs zu erzielen. So soll der vom Energiegipfel 2010 beschlossene Wert für Gebäudedämmung und CO2-Einsparungen deutlich unterschritten werden, um die Klimaziele der Bundesregierung schneller erfüllen zu können. So wurden im Rahmen eines Projekts zur Verbesserung des Nutzerverhaltens, mit dem im Vorjahr bereits 9 % Wasser, 6 % Wärme und 4 % Strom eingespart werden konnten. Dieser Erfolg wurde ohne jegliche bauliche Maßnahmen errungen, woran sich zeigt, dass jeder Einzelne am Energiesparen teilnehmen kann.

Kohlendioxidfreies Hessen als langfristiges Ziel

Die verschiedenen Maßnahmen zur Verringerung des CO2-Ausstoßes sind teilweise bereits angestoßen oder in der finalen Planungsphase. So werden die Universität Frankfurt durch das Müllheizkraftwerk Nordweststadt mit Fernwärme versorgt und einige dortige Landesbehörden. Seit 2010 wird ausschließlich Ökostrom in hessischen Liegenschaften verbraucht, wodurch sich laut Ministeriumsangaben bis zu 161 000 Tonnen CO2 jährlich einsparen lassen. Das Land Hessen will mit diesem ambitionierten Programm seinen Beitrag zum Energiewandel beitragen.

geschrieben am: 28.11.2011