TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strompreiserhöhung: Was tun?

Auch für das nächste Jahr reist die Welle der Strompreiserhöhungen nicht ab. Weitere Preisanstiege kündigten demnach eine reichliche Anzahl an Stromanbietern in Deutschland an. Häufig kommen auf die Verbraucher Mehrkosten von 50 – 300 Euro im Jahr zu. Wer clever ist, der sucht sich einen neuen Stromanbieter.

Am besten mit Strompreisgarantie

Der Strommarkt ist seit einigen Jahren liberalisiert, demnach ist es jedem Kunden erlaubt, von Stromanbieter zu Stromanbieter zu wechseln, solange die Vertragsbedingungen eingehalten werden. Und diesem Recht sollten alle Verbraucher unbedingt nachkommen. Wer wechselt spart nicht nur eine Menge Geld im Jahr, sondern kann auch dem Preiswahnsinn ein Ende setzen.

Tarife: Ohne Vorauskasse und mit Preisgarantie

Wer jedes Jahr wechselt, profitiert von so einem genannten Neukundenbonus, der am Ende der Jahresrechnung abgezogen wird. Danach sollte sich jeder Verbraucher wieder um einen neuen Stromanbieter kümmern. Strompreisgarantien schützen in der angegeben Zeit vor nervigen Strompreiserhöhungen. Tarife ohne Vorauskasse sind empfehlenswert, da bei Insolvenzen kaum eine Aussicht auf Rückerstattung der bereits gezahlten Kosten besteht. Flexible Vertragsbedingungen, das heißt Verträge mit einer niedrigen Vertragslaufzeit und kurzen Kündigungsfrist, bieten Freiraum, um sich an die veränderten Preisbedingungen am Strommarkt anzupassen.

geschrieben am: 23.11.2011