TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

KfW-Förderungen sichern Energiewende

Frankfurt - Wie die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) am 21.11.2011 verlautbarte, werden durch verschiedene Programme und Kredithilfen zahlreiche Projekte zum Umbau der deutschen Energieversorgung befördert. So wurden 2010 über 41 % aller Investitionen teilweise oder gänzlich von der KfW gefördert und damit der jährliche Treibhausgasausstoß um 4,8 Millionen Tonnen reduziert.

Evaluation zur Erneuerbaren-Energien-Förderung vorgestellt

Die KfW-Bankengruppe engagiert sich seit langem in der Förderung vielfältiger Innovationen und Anlagen, die nun für das Jahr 2010 ausgewertet wurden. Durch Förderkredite konnten 11 Mrd. Euro an Investitionsvolumen bereitgestellt werden, die neben der klimaneutralen Erzeugung Erneuerbarer Energien auch zahlreiche Arbeitsplätze im deutschen Mittelstand sichern oder schaffen konnten. Denn gerade diese Unternehmen stellen Anlagen für die Erzeugung von klimaneutralem Strom her, mit denen die Energiewende Gestalt annimmt.

Der Anteil der einzelnen Energiequellen im Detail

Die KfW fördert grundsätzlich alle Anlagen für Erneuerbare Energien, doch die Verteilung im Detail zeigt, dass besonders für Windkraftanlagen, mit über 80 %, reichliche Förderkredite fließen. Insgesamt wurden 46 % aller neuen Anlagen im Jahr 2010 durch die KfW gefördert, wobei sie ihren Anteil an der Finanzierung neuer Anlagen um 7 % steigern konnte. Damit konnten zugleich in deutschen Betrieben rund 52 000 Arbeitsplätze für ein Jahr gesichert oder sogar neu geschaffen werden. Und davon sind rund 74 % bei kleinen und mittleren Unternehmen mit weniger als 500 Beschäftigten entstanden, sodass die Mittelstandsförderung durch die KfW volle Erfolge zeigte.

geschrieben am: 22.11.2011