TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Vaillant und RWE: Bau von Mini-Kraftwerken

Duisburg - Der Heiztechnikbauer Vaillant steigt zusammen mit dem Stromerzeuger RWE in den Markt für Mini-Heizkraftwerke für die Erzeugung von Strom und Wärme für private Kunden ein. Am Mittwoch teilten die Unternehmen mit, dass die Energiewende nicht nur in Netzen und Kraftwerken durchgeführt wird, sondern auch im eigenen zu Hause. Das geht aus einem Bericht vom „Handelsblatt“ hervor.

50 Anlagen bis zum Marktstart

Bei der Zusammenarbeit stellt Vaillant das Blockheizkraftwerk zur Verfügung; das Energiemanagement wird von RWE übernommen. Die Anlage soll in Zukunft den Ökostrom aus dem Netz, der überschüssig erzeugt wurde, in Form von Wärme speichern. Außerdem ermöglicht es die Anlage, Strom wieder ins Netz abzugeben. Die RWE Effizienz will zum Marktstart bis zu 50 Anlagen installieren. Kleinere Anlagen für Einfamilienhäuser sollen im nächsten Jahr im Angebot stehen. Die KWK-Anlagen von Vaillant und RWE eignen sich erst ab einem Wärmebedarf von 60.000 Kilowattstunden im Jahr.

Ein Viertel der Anlagen sind effizient

In deutschen Heizungskellern gibt es oftmals Modernisierungsstau. Die Mini-Heizkraftwerke könnten dazu dienen, diesen Stau aufzulösen. In den privaten Haushalten werden aktuell 30 Prozent der Energie verbraucht. Nach dem heutigen Stand der Technik können nur rund ein Viertel der 17,8 Millionen Heizungsanlagen als effizient bewertet werden.

geschrieben am: 17.11.2011