TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Stromkosten steigen um 4,4 Prozent

Fulda - Der Strom wird auch in Fulda teurer werden. Zum 1. Januar erhöht das Überlandwerk (ÜWAG) Fulda die Preise für Strom um rund 4,4 Prozent. Ein durchschnittlicher Haushalt mit einem Verbrauch von 3500 Kilowattstunden muss pro Jahr 39 Euro mehr zahlen. Das geht aus einem Bericht der „Fuldaer Zeitung“ hervor.

Stromkunden bekommen Anstieg zu spüren

Auch die Stadtwerke Hünfeld werden ihre Strompreise erhöhen, allerdings nicht zum 1. Januar. Deren Preise werden erst zu einem späteren Zeitpunkt erhöht. Dem Vernehmen zufolge könnten die Preise im März erhöht werden. Jedoch ist noch ungewiss, wie hoch der Anstieg ausfallen wird. Aufgrund der Netzentgelte und den höheren Abgaben werden die Strompreise in die Höhe getrieben. Günter Bury, der ÜWAG-Vorstand betitelt die Situation als eine „Zwangssituation“. Zwar könne der Versorger die Ökostrom-Umlage, die steigend ist, kompensieren, und Vorteile können beim Einkauf geltend gemacht werden. Allerdings steigen die Preise für Strom so stark, dass auch die Stromkunden für die Energie im kommenden Jahr mehr zahlen müssen.

geschrieben am: 16.11.2011