TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Ältestes Atomkraftwerk wird vom Netz genommen

Der älteste Atomreaktor der Welt soll im nächsten Jahr vom Netz gehen. Mit seinen 45 Jahren soll der Reaktor I am Atomkomplex Oldburry im westlichen Teil Englands ab Februar nächsten Jahres keinen Strom mehr produzieren. Schon im Juli wurde der Reaktor II stillgelegt. Wie das Unternehmen mitteilte, sei der Betrieb des Kraftwerkes zwar sicher, jedoch ergibt er rein wirtschaftlich keinen Sinn mehr. Im Jahr 1967 ging der Atomkomplex ans Netz. Er zählt damit zu dem ältesten zivilen Reaktor auf der Welt, der sich in Betrieb befindet.

Hervorragende Sicherheitsmaßnahmen

Mitte Oktober wurde ein Abschlussbericht zur Sicherheit der Atomkraftwerke in Großbritannien präsentiert. Nach der Atomkatastrophe in Japan wurde dieser in Auftrag gegeben. Chefinspekteur Mike Weightman kam dabei zu einem positiven Ergebnis. Die Sicherheit der Atomanlagen in Großbritannien entspricht den Standards, die notwendig sind. Der britische Energieminister Chris Huhne schlussfolgert daraus, dass die Sicherheitsmaßnahmen in den Atomanlagen in Großbritannien „zu den besten der Welt“ gehören.

Großbritannien hält an Atomenergie fest

Aus diesem Grund kann die Entwicklung des Atomprogrammes planmäßig weitergeführt werden. Weightman versicherte, dass die Sicherheitsstandards stets verbessert werden; ganz im Sinne der entsprechenden Empfehlungen. In Großbritannien gibt es derzeit 19 Reaktoren, die in Betrieb sind. Im Vergleich zu Deutschland hält England an der Weiterführung der Atomenergie fest.

geschrieben am: 29.10.2011