Solarkraftwerk hat volle Auslastung erreicht

23.10.2011 | Redaktion:

Schwäbisch Hall - Vor zehn Monaten wurde das Solarkraftwerk im griechischen Farsala in Betrieb genommen. Mittlerweile hat es seine komplette Auslastung von fünf Megawatt erreicht. Das Werk wurde von Würth Solar aufgebaut. Wie die „Südwest Presse“ berichtet, speist die Anlage seit dem 4. Januar Strom ins Netz. Am 27. Dezember 2010 wurde das Kraftwerk von dem Komplettanbieter von Photovoltaik-Anlagen aus Schwäbisch Hall in Betrieb genommen. In Griechenland ist diese Anlage eine der größten Freiflächenanlagen. Sie nimmt eine Gesamtfläche von 99.960 Quadratmetern ein.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Solarkraftwerk hat volle Auslastung erreicht

400 kV-Hochspannungsleitung musste umgangen werden
 


Die Anlage setzt sich aus 21.272 polykristallinen Silizium-Modulen zusammen. Insgesamt haben sie eine Fläche von 34.900 Quadratmetern. Zum Bau dieser Anlage war es notwendig, 122 Kilometer Solarkabel zu verlegen. Außerdem wurden fünf Kilometer Mittelspannungsleitungen gezogen. Wie der Leiter der Solarkraftwerkssparte von Würth Solar, Patrick Metzger, verkündete, stellte die größte Herausforderung das Umgehen einer 400 kV-Hochspannungsleitung dar. Die Leitung führt quer durch das ganze Gelände.
 

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!