TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strompreise erhöhen sich mehr als gedacht

Ab nächstem Jahr dürfen die Verbraucher mal wieder tiefer in die Tasche greifen. Wie ein Vergleichsportal jetzt ermittelte, könnten die Preise zum Jahreswechsel um rund 4 Prozent steigen. Und dabei ist nicht auszuschließen, dass es noch mehr wird. Ein Musterhaushalt muss im Durchschnitt etwa 35 Euro brutto mehr für Strom zahlen, berichtet der „Focus“.

Umlage für erneuerbare Energien ist gestiegen

Die Strompreise werden im nächsten Jahr mal wieder ansteigen. Wie der Leiter Energiewirtschaft, Peter Reese, mitteilte, werden damit die Preise für die Verbraucher im zwölften Jahr in Folge erhöht. Ursache für die Preiserhöhungen ist vermutlich die gestiegene Umlage für erneuerbare Energien. Hinzu kommt die Erhöhung der Großhandelspreise. Diese sorgen für etwa 15 Prozent Mehrkosten im Jahr.

Weitere Mehrbelastung von 17 Euro

Momentan kann die Entwicklung der Netznutzungsentgelte noch nicht vollkommen eingeschätzt werden. Die 11 größten Netzbetreiber kündigten jedoch eine Steigerung von 6,5 Prozent an. Der Endpreis könnte sich für die Stromkunden noch mal um zwei Prozent erhöhen, sollten dem noch weitere Anbieter folgen. Die weitere Erhöhung würde eine Mehrbelastung von 17 Euro pro Jahr entsprechen.

geschrieben am: 20.10.2011