TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Windpark in Moers soll 12000 Haushalte versorgen

Moers - Zusammen mit Mingas und RAG Montan Immobilien will ENNI einen neuen Windpark errichten und betreiben. Laut Konzept können im Flächennutzugsplan auch Industrieflächen ausgewiesen werden. Grünes Licht erhielt bekam der Geschäftsführer Stefan Krämer bereits vom Aufsichtsrat der ENNI Energie und von der Umwelt Niederrhein. Im Kohlenhuck wollen die drei Unternehmen nun einen Windpark planen, der eine Leistung von etwa 16 Megawatt aufbringen soll.

Kompromisse wurden gefunden

Um die Pläne zu realisieren, werden die drei Partner demnächst die EMMI RMI Windpark Kohlenhuck Projektgesellschaft gründen. Laut Krämer gibt die Gründung dieser Gesellschaft der Zusammenarbeit den notwendigen Rahmen. Damit können hohe Genehmigungshürden genommen sowie die Anträge eingereicht werden. Zudem kann kontrolliert werden, ob das Projekt bis Frühjahr 2012 aus technischen und wirtschaftlichen Gründen realisierbar ist. Krämer ist erfreut darüber, dass er mit den beiden anderen Partner Kompromisse für die Planungen finden konnte.

Geplant sind sechs Windmühlen

Wenn die Pläne eingehalten werden, könnt es schon im nächsten Sommer den Baubeschluss geben. Dann wäre es sogar möglich, Ende 2013 den ersten Windstrom zu erzeugen. Für Moers könnten somit Gewinne und Gewerbesteuern erwirtschaftet werden. Für das Projekt sollen sechs Windmühlen gebaut werden, die eine Nabenhöhe von 130 Metern haben. Die beteiligten Unternehmen hoffen, dass ab 2014 bereits Strom erzeugt werden kann, mit dem 12000 Haushalte versorgt werden können.

geschrieben am: 07.10.2011