TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Verbesserte Transparenz bei der Stromproduktion

Laufenburg - Die Verbrauchen sollen in Zukunft mehr Transparenz über ihren Strommix bekommen. Am 1. Oktober ist die Herkunftsnachweisverordnung in Kraft getreten. Darin wurde die erhöhte Transparenz festgelegt. Beispielsweise muss ab 2013 die Qualität und der Herkunftsnachweis des Stroms erbracht werden, der in der Schweiz in Anlagen erzeugt wurde, die eine Leistung von über 30 kW aufbringen.

Swissgrid führt zentrale Datenbank

2010 fand bereits eine Zertifizierung von 40 Prozent der gesamten Produktion statt. Seit dem Jahr 2007 führt Swissgrid die zentrale Datenbank für die Herkunftsnachweise der Schweiz. Ebenso ist sie seitdem die akkreditierte Zertifizierungsstelle. Die Nachweise, die von Swissgrid ausgestellt werden, geben eine Garantie der Herkunft des produzierten Stroms.

Änderungen ab neuem jahr

Durch die Nachweise kann herausgefunden werden, in welchem Kraftwerk der Strom erzeugt wurde und welche Energiequelle genutzt wurde. Bisher gab es von Swissgrid nur die Nachweise für Strom, der aus erneuerbaren Energien stammt. Ab 2013 gibt es auch die Nachweise für Strom, der aus anderen Kraftwerken erzeugt wurde. Für fast die gesamte schweizerische Stromproduktion besteht somit die Zertifizierungspflicht.

geschrieben am: 05.10.2011