TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Preise aufgrund von Stromstau zu hoch

Mecklenburg-Vorpommern hat grenzenlos erneuerbare Energien wie Wind, Biomasse und Sonne im Angebot. Die Zahl der Kraftwerke, die Ökostrom in die Netze speisen, steigt immer mehr. Doch je mehr Ökostrom eingespeist werden soll, umso wichtiger wird der Ausbau der Leitungen. Dieser kostet jedoch Millionen.

Entstehung von „Strom-Stau“

In Mecklenburg-Vorpommern wohnen zwar weniger Menschen, aber dafür verfügt das Land über hohe Mengen erneuerbarer Energien. Mit alternativen Energien deckt das land bereits die Hälfte des Strombedarfs. Im Jahr 2010 wurden in Mecklenburg-Vorpommern bereits 4,1 Milliarden Kilowattstunden Ökostrom produziert. Der Anteil macht 46% der gesamten Produktion aus. Permanent werden neue Biogasanlagen oder Windräder in Betrieb genommen. In den Leitungen, die nicht so stark sind, entsteht dadurch sogar eine Art „Strom-Stau“.

Strom soll in den Süden transportiert werden

Die Infrastruktur ist mit dieser Entwicklung allerdings nicht mitgewachsen. Die Netze sind bisher für die Strommengen nicht ausgelegt. Aus diesem Grund ist der Ausbau der Netze unbedingt notwendig. Außerdem will der Nordosten Deutschlands den erzeugten grünen Strom verstärkt in den Süden leiten. Dadurch steigen wiederum die Investitionen und somit auch die Netzkosten und Preise in den Gebieten wo die Erzeugung stattfindet.

geschrieben am: 22.09.2011