TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Deutsche würden für Energiewende mehr zahlen

München - Die Reaktion der deutschen Wirtschaft auf die Energiewende war mit Entsetzen bepackt. Der Großteil der Deutschen befürwortet allerdings die von Bundeskanzlerin Angela Merkel beschlossene Energiewende. 80 Prozent der Deutschen stufen den Ausstieg als „richtig“, 12 Prozent als „falsch“ ein. Unter den Befragten waren 12 Prozent unentschieden. Diese Ergebnisse gehen aus dem aktuellen „Meinungsklima Chemie“ hervor.

10% mehr für Strom

Zahlreiche Bürger sind sogar bereit, mehr für den Strom zu zahlen, damit die Energiewende vorangetrieben wird. Laut der Umfrage würden die Deutschen 10 Prozent mehr für Strom ausgeben, damit Deutschland keinen Atomstrom mehr beziehen muss. Das würden die Deutschen auch tun, obwohl der Strompreis im Vergleich zu anderen EU-Ländern viel höher ist. Eine Mehrbelastung durch Ökostrom wird nur von jedem zehnten nicht akzeptiert.

Trassen und neue Kraftwerke erhalten Zustimmung

Kritik übten die Befragten lediglich an der Art des Übergangs in das neue Zeitalter der Energie. Die meisten Befragten sind der Meinung, dass man Atomstrom-Importe aus Frankreich oder Tschechien nicht vertreten kann. Auch Trassen und neue Kraftwerke, die durch die Energiewende notwendig sind, werden von zwei Drittel der Befragten, die in der Nähe dieser Anlagen wohnen, akzeptiert.

geschrieben am: 17.09.2011