TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Solarstrom für Aachener eine gute Alternative

Wie das Portal ‚az-web‘ berichtet, können die Hauseigentümer in Aachen im Internet prüfen, ob sich eine Solaranlage für ihr Haus lohnen könnte. Mit Hilfe des Solardachkatasters können Interessierte prüfen, ob und ab wann sich eine Solaranlage für sie lohnen könnte. Für viele Hausbesitzer könnte sich die Investition bereits nach zehn Jahren amortisieren.

Solarenergie soll gesamten Strombedarf Aachens decken

Nach Angaben von Umweltdezernentin Gisela Nacken könnte die Dachfläche, die als sehr gut für Solaranlagen geeignet eingestuft wird, die Größe von rund 490 Fußballfeldern haben. Mit dieser Gesamtfläche wäre es dann möglich, den gesamten Strombedarf der privaten Haushalte Aachens zu decken. Aus diesem Grund weist Nacken daraufhin, dass alle Hauseigentümer das Solardachkataster nutzen sollten. Nach Meinung von Klaus Meiners vom Fachbereich Umwelt könnte das Kataster die Menschen dazu veranlassen, sich verstärkt mit den Themen Photovoltaik und Solarthermie auseinanderzusetzen. Er sieht darin noch bislang ungenutztes Potenzial. Bislang seien 712 der rund 80.000 Dachflächen mit Solaranlagen besetzt.

Aachen ist kein Regenloch

Hingegen der allgemeinen Annahme ist Aachen nach Meinung von Gisela Nacken keinesfalls ein Regenloch. Vielmehr könnte das Solardachkataster neue Möglichkeiten eröffnen. Die notwendigen Daten wurden von Fachleuten so aufbereitet, dass jeder leicht erkennen kann, ob sich die Installation einer Solaranlage lohnt. Zusätzlich enthält das Paket Kostenberechnungen, Finanzierungshilfen sowie Fördermöglichkeiten. Die Nutzer können ebenfalls auf Planungshilfen und Handwerkerlisten zugreifen. Doch das Kataster lohne sich nicht nur für Privatleute, auch für Gewerbetreibende könnte die Installation der Anlagen auf Flachdächern interessant sein.

geschrieben am: 08.09.2011