TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Zocken Stromkonzerne Kunden ab?

Die Grünen von Nordrhein-Westfalen belasten die Stromkonzerne schwer. Dabei geht es um Abzocken in Milliardenhöhe und Manipulationen der Energiepreise. Nach Berechnungen der Grünen im Düsseldorfer Landtag haben die Verbraucher allein 2007 rund 13 Milliarden Euro zu viel an die großen Energiekonzerne gezahlt.

Manipulation der Strompreise

Die Berechnungen waren auf Grundlage von Expertenangaben durchgeführt worden, wonach 2007 maximal 32 Euro je Megawattstunde Strom zulässig gewesen wären. Die Konzerne haben aber 60 Euro und mehr verlangt, also 28 Euro zu viel. Allein E.ON hatte 2007 rund 127 Millionen Megawattstunden Energie an seine Kunden geliefert und 5,3 Millionen Euro mehr als erlaubt einkassiert.

Wenn man diese ungerechtfertigten Mehrerlöse an der Strombörse auf die vier größten deutschen Energiekonzerne E.ON, RWE, Vattenfall und EnBW umlegt, ergibt sich ein Betrag von 13,4 Milliarden Euro. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Reiner Priggen fordert deshalb eine bessere Unterstützung der Verbraucher durch die Politik, damit sie Schadensersatzansprüche gegenüber den Energiekonzernen umfassender durchsetzen können.

geschrieben am: 29.05.2009