TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Neues Solarkraftwerk in Jabel eröffnet

Jabel/Wörrstadt - Am Mittwoch eröffnete Erwin Sellering, Ministerpräsident (SPD), einen der größten deutschen Solarparks. Symbolisch setzte er das letzte Modul ein. Das Solarkraftwerk befindet sich in Jabel und liefert von nun an seinen Strom von der Mecklenburgischen Seenplatte. Mit einer Leistung von 17 Megawatt ist es möglich, über 5000 Haushalte mit Energie zu beliefern. Laut juwi Solar GmbH kostete der Bau der Photovoltaikanlage etwa 30 Millionen Euro. Wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet, ist die Eon edis AG Abnehmer des Stroms.

Freiflächen sollten für Solaranlagen genutzt werden

220.000 Solarmodule wurden auf 52 Hektar bei Jabel installiert; damit wurde einer der größten Solarparks in Deutschland errichtet. Jochen Magerfleisch, der Vorstandsvorsitzende von juwi Solar GmbH, betonte, dass sich die Energiewende nur realisieren lässt, wenn auch große Freiflächen für Solaranlagen genutzt werden. Mecklenburg-Vorpommern bietet für eine dezentrale Versorgung mit Ökostrom optimale Möglichkeiten. Nach Angaben von Johannes Güssmer, dem Bürgermeister von Jabel, wurde der Solarpark auf einem Gelände errichtet, der sich an der Grenze eines Kiestagebaus befindet. Im Jahr 2034 soll der Kiestagebau wieder renaturiert werden.

1400 Mitarbeiter bei juwi Solar

Eigenen Angaben zufolge hat juwi Solar weltweit 1500 Solaranlagen gebaut, die eine Leistung von 700 Megawatt aufbringen können. Unter anderem ist der Bau der Solarparks im sächsischen Waldpolenz und im brandenburgischen Lieberose auf juwi Solar zurück zu führen. 1400 Beschäftigte arbeiten in 14 Ländern bei dem Unternehmen.

geschrieben am: 18.08.20111