TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Deutsche Bahn schließt Vertrag mit RWE ab

Die Deutsche Bahn möchte wesentlich mehr Ökostrom für ihr Netz verwenden. Aus diesem Grund schloss sie einen Vertrag mit RWE ab. Der größte Stromverbraucher soll von dem Energiereisen nun mit Wasserkraft versorgt werden. Der Vertrag, den der Verkehrskonzern unterschrieben hat, umfasst ein Volumen von 1,3 Milliarden Euro, berichtet die „Welt“.

900 Kilowattstunden Strom jährlich

Rüdiger Grube, Chef der Bahn, betitelte das Ereignis als einen „Meilenstein in Sachen klimaneutraler und umweltfreundlicher Bahn“. Von 2012 bis 2028 wird RWE die Bahn pro Jahr mit 900 Millionen Kilowattstunden Strom beliefern, welcher aus Wasserkraft erzeugt wird. Der Energieriese will die Erlöse, welche er aus diesem Deal erhält, für den Aufbau der regenerativen Energien investieren; das teilte der RWE-Chef Jürgen Großmann mit.

35 Prozent Ökostrom bis 2020

Die Deutsche Bahn hat einen jährlichen Stromverbrauch von 1,3 Milliarden Kilowattstunden und ist damit der größte deutsche Stromverbraucher. Aktuell bezieht die Bahn ihren Strom zu 20 Prozent aus erneuerbaren Energien. Der Anteil steigt aufgrund des Deals mit RWE nun auf 28 Prozent. Der Verkehrskonzern plant, dass dieser Anteil bis zum Jahr 2020 auf 35 Prozent steigt.

geschrieben am: 26.07.2011