TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Weißrussland erhält wieder russischen Strom

Moskau - Der russische Präsident Dmitri Medwedew ordnete eine Wiederaufnahme der Lieferung von Strom nach Weißrussland an. Tagelang wurde die Stromlieferung in das hoch verschuldete Land unterbrochen. Aufgrund der finanziellen Verpflichtungen, welche die Regierung in Minsk nun erfüllt habe, könne auch Russland den Vereinbarungen wieder nachkommen. Vizeregierungschef Igor Seschin, der in Weißrussland für den Energiebereich zuständig ist, habe Medienberichten zufolge bestätigt, dass ausstehende Zahlungen am Freitag angeordnet worden sind.

Stromlieferungen sollen fortgesetzt werden

Am Mittwoch hatte Russland die Stromlieferungen an das benachbarte Land aufgrund Zahlungsrückstände unterbrochen. Schon am Freitag gab es Meldungen aus Minsk, dass die Schulden beglichen worden sind. Anton Nasarow, der Chef des russischen Energiekonzerns Inter RAO UES, bestätigte nach der Verkündung aus dem Kreml, dass die Stromlieferungen fortgesetzt werden sollten.

Weißrussland soll Kredite von Russland erhalten

Rund 12 Prozent des Stroms erhält Weißrussland aus dem Nachbarland. Aus diesem Grund gab es für das Land keine bedeutenden Auswirkungen. In der Vergangenheit gab es bereits Streitigkeiten über Zahlungsrückstände, aus denen Unterbrechungen der Stromlieferungen in die Europäische Union resultierten. Seitdem reagiert Moskau eher verärgert auf Liquiditätsprobleme aus Weißrussland. Jedoch steckt das Land in einer schwierigen Wirtschaftskrise, weshalb es von Russland Kredite in Höhe von 2 Milliarden Euro bekommen soll.

geschrieben am: 04.07.2011