TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Theaterplatz Dresden erhält neue Stromversorgung

Dresden – Der Theaterplatz der Stadt Dresden wird sehr oft dafür genutzt, um öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen durchzuführen. Ob für das Stadtfest, Open-Air-Konzerte oder dem Semperopernball – der Theaterplatz ist für kulturelle Angebote ein beliebter Ort. Die Veranstaltungen wurden in der Vergangenheit über die kundeneigene Umspannstation von der Semperoper immer mit Strom beliefert. Durch die zunehmende Häufigkeit und dem ansteigenden Bedarf an Leistung, kann die sichere Stromlieferung allerdings nicht mehr gewährleistet werden. Auch die Aufstellung von dieselgestützten Netzersatzaggregaten brachte nicht die erwünschte Lösung. Das soll sich jetzt ändern.

Neue Umspannstationen werden zur Verfügung gestellt

Um das Problem zu lösen, trafen sich Ende 2010 Vertreter des Landes Sachsen (SIB, als Grundstückseigentümer) der Landeshauptstadt Dresden als Bewirtschafter, der Bernd Aust KulturManagement GmbH als Hauptveranstalter und die DREWAG NETZ GmbH als Netzbetreiber. Das Ergebnis dieses Treffens war, dass die Stadt unterirdische Räume der Semperoper für neue Umspannstationen zur Verfügung stellen wird. Die DREWAG NETZ wird die Umspannstationen erbauen.

Der Bau kostet ca. 120.000 Euro

Die Kabelverteiler werden außerhalb der Veranstaltungen nicht zu sehen sein. Damit wird sicher gestellt, dass die Blickbeziehungen nicht durch Kabel gestört werden. Geplant ist, dass 2 Transformatoren gebaut werden, die eine Gesamtleistung von bis zu 1000 kW aufbringen können. Zusammen investiert die Landeshauptstadt Dresden mit der DREWAG NETZ GmbH rund 120.000 Euro für dieses Projekt.

geschrieben am: 24.06.2011