TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Vattenfall darf Hamburg mit Strom beliefern

Hamburg – Verlust für das Unternehmen Hamburg Energie: Einen Stromlieferauftrag, den der städtische Stromversorger schon als sicher empfunden hat, verlor er nun an seinen stärksten Konkurrenten Vattenfall. Am Montag gab der schwedische Konzern bekannt, dass er auch in Zukunft die Stadt mit Strom beliefern wird. Wie die „Welt“ berichtet, läuft der Vertrag bis zum Ende des Jahres 2012 und umfasst ca. 360 Gigawattstunden Ökostrom. Vattenfall selbst steuert 40 Gigawattstunden bei. Der Energieversorger übernimmt für zusätzliche 320 Gigawattstunden die Abwicklung.

Eigener Anbieter sollte gestärkt werden

Vattenfall beliefert als Marktführer mehr als 80 Prozent der Haushalte in Hamburg und setzte sich in einer öffentlichen Ausschreibung, welche von dem Energieversorger erstritten worden war, durch. Eine öffentliche Ausschreibung war ursprünglich nicht geplant. Der Vertrag umfasst sämtliche Serviceleistungen, weshalb er auch das Interesse weckte. Damit der eigene Anbieter gestärkt wird, wurde Hamburg Energie vom schwarz-grünen Senat beauftragt, jegliche Serviceleistungen zukünftig zu übernehmen. Die Auftragsvergabe fand vorerst ohne Wettbewerb statt, damit kein Konkurrent hinzu kommen konnte.

Vattenfall zog vor Gericht

Die Fachleute der Umweltbehörde warnten zwar vor diesem Vorgehen, jedoch ignorierte die grüne Behördenleitung jegliche Warnungen. Denn ihnen war es wichtig, Ökostrom durchzusetzen und Vattenfall zu verdrängen. Das Unternehmen ließ das nicht auf sich sitzen und zog vor Gericht und bekam Recht. Der Vertrag wurde gestoppt und eine öffentliche Ausschreibung für den Energieliefervertrag war unumgänglich.

geschrieben am: 21.06.2011