TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Dramatischer Zeitdruck beim Ökostrom-Ausbau

Brüssel – Bleibt der Traum von einer grünen Energie-Zukunft nur ein Traum? Bis 2050 soll der Strom ausschließlich nur noch aus erneuerbaren Energien kommen. Doch die Ziele könnten scheitern, denn für die Umsetzung mangelt es an Leitungen und Netzen, um den Strom aus Wind, Sonne und Wasser in alle Regionen zu v erteilen. Der Saarbrücker Zeitung zufolge kam eine Studie des Potsdamer Instituts für Klimaforschung, die Denkfabrik IIASA und die Unternehmensberatung PwC auf dieses Ergebnis.

Es herrscht Ungewissheit bezüglich der Realisierung

In Brüssel wurden die Woche Papiere an die Öffentlichkeit gebracht, welche alarmierende Feststellungen beinhalten. Zwar gibt es diverse politische Regelwerke für den Bau neuer Trassen, noch ist aber nicht bekannt, wie sich hinsichtlich öffentlicher Widerstände gewisse Projekte durchführen lassen. Mitautorin Antonella Battaglini vom Potsdamer Institut gab bekannt, dass die Möglichkeit, eine einzige Stromleitung länderübergreifend zu bauen, kaum noch besteht.

Ziele könnten nicht erlangt werden

Wegen der existierenden Rechtsvorschriften und den wachsenden Widerständen ist es fast nicht mehr möglich, den Aufbau der Infrastruktur für die Stromnetze in Nordafrika und Europa zu beginnen. Demnach ist es eher unrealistisch, dass der Strom bis zum Jahr 2050 nur noch aus regenerativen Energien bezogen wird.

geschrieben am: 02.06.2011