TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Gefährdet Deutschland Europa mit dem Atomausstieg?

Die Internationale Energieagentur warnt vor einem deutschen Alleingang beim Atomausstieg. Dieser Alleingang würde ganz Europa gefährden. Eicke Weber vom Fraunhofer-Institut ist da ganz anderer Meinung. Wie der „Focus“ berichtet, hält Weber einen Alleingang sowieso für unrealistisch. Jedoch betonte Nobuo Tanaka, Chef der Internationalen Energieagentur (IEA), dass Deutschland die Entscheidung über den Atomausstieg gemeinsam mit der EU treffen sollte.

Blackouts wird es nicht geben

Die Warnung wurde genau in der Zeit bekannt gegeben, in der die Parteien heftig über das Ausstiegsdatum diskutieren. Ganz egal ob die Parteien wirklich davon überzeugt sind, oder weil die Angst groß ist, Stimmen zu verlieren. Eicke Weber, der die Ethikkommission der Bundesregierung zum Atomausstieg beraten hat, offenbarte gegenüber dem „Focus“ seine Meinungen bezüglich der Energiewende. Er hat keine Bedenken, dass es zu Blackouts kommt. Es sei denn, es werden von heut auf morgen alle 17 Atomkraftwerke vom Netz genommen.

Nachbarländer sollten informiert sein

Weber sieht auch deswegen keine Gefahr, da geplant ist, bis ca. 2020 aus der Atomenergie ausgestiegen zu sein, demnach wäre noch genügend Zeit die regenerativen Energien auszubauen, die die Stromversorgung dann übernehmen. Zudem wies er darauf hin, dass die Nachbarländer über die Ausstiegspläne informiert werden müssen und ebenfalls daran interessiert sein sollten, die erneuerbaren Energien auszubauen.

geschrieben am: 05.05.2011