TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

EnBW kein Partner für Stadtwerke

Stuttgart – Ab Mitte 2012 sollen Kunden der Stadtwerke Stuttgart Gas und Strom aus erneuerbaren Energiequellen erhalten. Für dieses Vorhaben wird nun ein geeigneter Partner gesucht, der über ausreichend Ökostromkapazitäten verfügt, berichtet die „Stuttgarter Zeitung“.

In Windparks soll investiert werden

Bis zu 70 Millionen Euro im Jahr soll das neue Unternehmen in die Biogas- und Ökostromerzeugung investieren, ebenso in Windparks in Ost- und Nordsee. Die städtische Energietochter will bis zum Jahr 2020 30.000 Haushalte für Ökostrom gewinnen. Ebenfalls geplant ist, dass die Bürger durch den Kauf von Klimasparbriefen und Energiegenossenschaften Beteiligungen an den Ökokraftwerken erhalten. Finanz- und Wirtschaftsbürgermeister Michael Föll (CDU) erklärte in der gestrigen Pressekonferenz, dass der Ökostrom sowie sauberes Gas aus Stuttgart zur Qualitätsmarke werden sollen.

Auf Partnersuche

Zum Anfang des nächsten Jahres wird die städtische Energietochter voraussichtlich noch keine eigenen Biogas- und Photovoltaikanlagen betreiben können. Deshalb wird wahrscheinlich bis Anfang 2012 ein Kooperationsvertrag mit einem Partner abgeschlossen werden, der ausreichend Kapazitäten für Ökostrom besitzt. Föll meinte, dass er sich die Energie Baden-Württemberg (EnBW) nicht als Partner vorstellen könne.

geschrieben am: 03.05.2011